Round Table 4: AQRO - stressfreies Human Resource Management

AQRO® - stressfreies Human Resource Management

Consuela Utsch

Wie es gelingt, klare Strukturen, effizienteres Arbeiten, Transparenz und Steuerbarkeit in der IT zu erreichen? Eine Möglichkeit ist sicherlich, Problemstellen bzw. Flaschenhälse systematisch anzugehen oder Prozesse und Strukturen zu analysieren sowie zu optimieren. Mehr Erfolg verspricht jedoch ein neues, effizientes Steuerungsinstrument: das rollenbasierte Arbeiten Active Qualified Human Resource Organization, kurz AQRO. Ziel ist es, Blind- und Fehlleistungen in einem Unternehmen deutlich zu reduzieren. Dabei wird der Schwerpunkt von der Linien- auf die Projektorganisation verlagert, das heißt, Mitarbeiter sind für ein bestimmtes Zeitfenster ausschließlich in einer Rolle tätig und auch hauptsächlich nur in dieser ansprechbar. Sie können ohne Unterbrechungen – konzentriert an einem Stück arbeiten – und dennoch ist die Abteilung für Kunden, Kollegen und externe Partner jederzeit ansprechbar.

 

Je Mitarbeiter können so durchschnittlich 1,5 Stunden täglich eingespart werden. Das ist wöchentlich ein dreiviertel Tag. Ein enormer Vorteil für jedes Unternehmen! AQRO kann in großen IT-Organisationen oder mittelständischen IT-Abteilungen ab sieben Mitarbeitern implementiert werden.

 

Die so gewonnene Arbeitszeit kann genutzt werden, um …

 

Überstunden zu vermeiden.

die Qualität der Arbeitsergebnisse zu erhöhen.

neue Themen anzupacken, die bisher wegen Zeitmangels verschoben werden mussten.

AQRO macht transparent, wann welcher Mitarbeiter welche Rollen einnimmt – und schafft so die Basis für eine aktive Steuerung durch das Management.

 

Für weitere Infos siehe www.aqro.de

 

 

Zurück zur Übersicht der Round Table Themen des BPUG Kongress 2015