Round Table 6: PRINCE2 Agile: Brauchen wir den Projektmanager noch?

PRINCE2 Agile: Brauchen wir den Projektmanager noch?

Dr. James Mitchell Lee, expertplace consulting GmbH

 

Wer agile Ansätze in einem PRINCE2-Kontext verwenden möchte, kann seit Sommer 2015 hierzu im neuen Handbuch „PRINCE2 Agile“ hilfreiche Informationen finden. Agile Ansätze legen Wert auf selbst-organisierende Teams. Auf Basis dieses Prinzips wird bei einigen bestehenden Methoden wie Scrum auf den Einsatz eines Projektmanagers verzichtet, wobei PRINCE2 Agile hingegen die Projektmanagerrolle weiterhin vorsieht. Es stellt sich daher die Frage, ob der Einsatz eines Projektmanagers daher überflüssig geworden ist.

In diesem Round-Table wird die Rolle des Projektmanagers in agilen Projekten heiß diskutiert:

• Kann ein PRINCE2-Agile Projekt auf einen Projektmanager verzichten?

• Welche Rolle hat dann der Projektmanager, wenn Teams sich selbst organisieren?

• Ist die Notwendigkeit eines Projektmanagers abhängig von der Projektsituation (Ergebnistyp, Größe, Risikolage, Umfeld, Branche etc.)? 

• Wie muss ein Projekt gestaltet werden, bzw. welche Bedingungen müssen vorhanden sein, damit es ohne Projektmanager funktioniert?

Dr. James Mitchell Lee sucht pragmatische Lösungen. Aber er fragt gerne auch warum, denn unreflektierter Pragmatismus bekämpft nur die Symptome. Er ist Principal Consultant bei der expertplace consulting gmbh (und Expertplace Academy), einem führenden Beratungs- und Seminaranbieter in Projektmanagement und IT Service Management in Köln.

 

 

www.expertplace.de

 

Zurück zur Übersicht der Round Table Themen des BPUG Kongress 2015