Round Table 7: PMP, PRINCE2 und der SoftSkill Gap

PMP, PRINCE2 und der Soft Skill Gap - Was das klassische Projektmanagement von Agilen Methoden lernen kann.
Mike Konetzke, SERVIEW

 

Sie lesen in einem Buch: "Beine heben und schnell laufen!" Schaffen Sie jetzt den Weltrekord im Hürdenlauf?
PMI gibt Ihnen das oben besagte Buch (PMBoK) in die Hand und erwartet von Ihnen dies so umzusetzen. PRINCE2 geht einfach davon aus, Sie können dies bereits schon. 
Cicero sagte einst: "Dichter werden geboren, Redner werden gemacht." Das gleiche gilt für Projektmanager. Daher möchte ich im Rahmen des Round Tables gemeinsam mit Ihnen die notwendigen Skills herausarbeiten, die ein Projektmanager haben sollte. Zusammen werden wir betrachten, was wir aus dem Erfolg der agilen Methoden lernen und übernehmen können, um dann Strategien aufzeigen und weiterentwickeln, wie Sie sich diese Fähigkeiten aneignen beziehungsweise vertiefen können. Zum Abschluss möchte ich mit Ihnen Möglichkeiten diskutieren, wie man Fähigkeiten und Qualifikationen in diesem Bereich messen und vergleichen kann, um so zum Beispiel bessere Personalentscheidungen treffen zu können.
Gehen Sie mit mir in diesem Round Table auf die Reise bessere Projektmanager zu machen. 

Mike Konetzke ist Senior Consultant und Trainer der SERVIEW GmbH. Inhaltlich ist er im Projektmanagement nach PRINCE2, PMP und Scrum verwurzelt. Sein besonderes Steckenpferd ist der Bereich Kommunikation, dabei insbesondere Kommunikation in Projekten. Als amtierender Präsident des Rhetorik-Club Frankfurt e.V. steht er darüber hinaus für die Themen Präsentation, KeyNote Speaking, Führung und Moderation. 

https://www.serview.de
http://rhetorik-club-frankfurt.de

 

Zurück zur Übersicht der Round Table Themen des BPUG Kongress 2015