Round Table 15: IT-Forensik – Die Suche nach Spuren als Projekt?

IT-Forensik – Die Suche nach Spuren als Projekt?
Silvana Rößler und Christoph Konersmann, networker, projektberatung GmbH – An Allgeier Company

      

Die IT-Forensik genießt in der heutigen Zeit ungewöhnlich viel Publicity. Mehr und mehr Straftaten werden mit Hilfe von oder komplett über Endgeräte der Telekommunikation geplant und verübt. Nicht selten ist die Arbeit der IT-Forensik dabei Gegenstand der Untersuchung von pressewirksamen Ereignissen und Schlagwörtern wie: Flugzeugabsturz, Bundestag, Missbrauch... Das Tätigkeitsfeld der IT-Forensik ist abwechslungsreich, vielfältig, spannend und erfreut sich wachsender Aufgaben und Herausforderungen.

Da die IT-Forensik mitunter von EDV-Sachverständigen durchgeführt wird, und in diesem Tätigkeitsfeld hohe Anforderungen an Qualität, Authentizität und Nachvollziehbarkeit gelten, ist es unabdingbar die Arbeitsweise in der IT-Forensik durch Standards und Prozesse zu steuern. So zeigt allein schon der Leitfaden „IT-Forensik“ des BSI die Vereinbarkeit von ITIL® und COBIT® mit den Arbeitsprozessen. Aber ist die IT-Forensik allein nach Prozessen zu steuern? Können Aufgaben in der IT-Forensik auch aus Sicht eines Projektes betrachtet werden? Was kann als Projekt bezeichnet werden und wie können Methoden aus PRINCE2® hier unterstützen?

Wenn auch Sie Interesse an einer konstruktiven Auseinandersetzung bezüglich Projektmanagement und PRINCE2® im Zusammenhang mit der IT-Forensik haben, sind Sie herzlich eingeladen an unserem Round Table teilzunehmen.

Dieser Round Table wird durchgeführt von Silvana Rößler und Christoph Konersmann (networker, projektberatung GmbH – An Allgeier Company).

 

Kurzvita:

Silvana Rößler ist Diplom Informatikerin und arbeitete mehrere Jahre im Bereich Software-Entwicklung, Datenbankdesign und Projektmanagement. Seit Anfang 2012 arbeitet sie als EDV-Beraterin und Projektmanagerin für Finanzinstitute bei der networker, projektberatung GmbH. Ihre Erfahrungen brachten sie 2014 schließlich in die Sachverständigentätigkeit und IT-Forensik wo sie bis heute im Namen der networker, projektberatung GmbH aktiv ist.

Christoph Konersmann ist Diplom Informatiker und arbeitete seit Anfang 2010 als EDV-Berater, Projektmanager und IT-Architekt für Finanzinstitute. Seit 2014 ist er zur Sachverständigentätigkeit und IT-Forensik gewechselt. Er verfügt über langjährige Erfahrung in dem Aufbau, der Wartung und Administration sowie der Programmierung komplexer Rechnersysteme und Cluster-Umgebungen.    

 

www.networker-gmbh.de

Zurück zur Übersicht der Round Table Themen des BPUG Kongress 2015