Round Table 18: PRINCE2 nachhaltig im Unternehmen verankern

PRINCE2 nachhaltig im Unternehmen verankern
Andreas Ellenberger

Viele Menschen lernen PRINCE2 in Trainings. Sie schätzen das Vorgehen als wertvolle Verbesserung ihrer Projektarbeit. Trotzdem können sie die Methode nicht oder nur teilweise in ihrem eigenen Umfeld anwenden, da das Unternehmen das Training nicht mit der Änderung von Vorgehensweisen im Unternehmen kombiniert. Den damit verbundenen Nutzen liefert eine PRINCE2 Ausbildung jedoch nur, wenn das Unternehmen nachhaltig denkt. Und den Mitarbeitern durch Prozesse und Strukturen für das Multiprojekt- und Portfoliomanagement einen Rahmen für die Anwendung bietet.

 

Wir tauschen uns darüber aus, wie dies am besten umgesetzt werden kann, ohne die komplette Organisation zu überfordern und zu überfahren. Sie dazu eingeladen, ihre Erfahrungen und Erfolgsfaktoren zu teilen und sich mit anderen Umsetzern auszutauschen.

Andreas Ellenberger hat bereits in mehreren Unternehmen Projektmanagementstrukturen auf Basis von PRINCE2 eingeführt. Er ist PRINCE2, MoP und P3O Trainer und bringt das theoretische Wissen und die praktischen Erfahrungen in diese Session ein.

 

http://prosense-consulting.com

 

Zurück zur Übersicht der Round Table Themen des BPUG Kongress 2015